Jahresrückblick 2020 – Teil 12 (Dezember, 10 Bilder, 10 Sätze)

1 –  Abschied von der Villa
2 – Wir haben uns vermisst!
3 – Zurück an die „andere“ Arbeit, angenehmerweise auch mit Literaturbezug: Kurzporträts der Hamburger Literaturpreisträger schneiden, hier z.B. HAMBURGER BUCH DES JAHRES-Preisträger Benjamin Maack
4 – Pizza-Zoom-Feedbackrunde mit dem Juniorlektorat, alle haben meinen neuen Roman gelesen und auf aktuellen Slang abgeklopft – wichtigstes Learning: „cringe“ ist schon wieder cringe
5 – In der Abschiedssendung des Bücherjournals darf ich mich mit einer Grußbotschaft zwischen Berühmtheiten wie Robert Seethaler und Daniel Kehlmann einreihen, kommt mir immer noch vor wie ein großes Missverständnis, aber was soll’s, ich mache mit, bis ich auffliege …
6 – Buchhandlung Lüders, zum dritten Mal: Diesmal darf ich zum Signieren in den Keller, es gibt tätsächlich einen Geheimgang, beim nächsten Mal schaue ich nach, in welche Welt er führt und schreibe Euch von dort
7 – Mit Anselm und Nefeli in ihrem Laxbrunch Podcast über Hotel New Hampshire zu sprechen war trotz Distanz wunderschön, wir konnten gar nicht aufhören, haben danach einfach noch ein paar Stunden weitergesabbelt und sind alle beseelt ins Bett gegangen
8 – Suko mit Sukokissen und ein paar Homies an Heilig Abend
9 – Meine absolute Lieblings-Negativkritik 😂  Hat die noch nie ein Buch gelesen, in dem ein Hund eingeschläfert wird???
10 – Es gab so viele tolle Besprechungen, zum Jahresende taucht mein Charlie sogar in mehreren Highlight-Listen auf, und pünktlich zum Abschluss dieses seltsamen Jahr des Sebastian Stuertz dreht Daniel Kaiser vom NDR noch mal richtig auf im „eat.read.sleep“-Podcast 😍
Ich rutsche mit Gänsehaut ins neue Jahr!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.