CHARLIE BERG – SEEWEH & Christian Plesch

Durch einen gemeinsamen Bekannten lernte ich den Parfümeur Christian Plesch kennen. Da Charlie ebenfalls Parfums zusammenmischt, wollte ich genau wissen, wie das läuft, und Christian konnte mir alle Fragen zur Parfumherstellung beantworten. Er ist eine u.a. in Frankreich ausgebildete „Nase“, betreibt sein eigenes Parfumlabel NASENGOLD, arbeitet hauptberuflich für einen Riechstoffkonzern, wo ich ihn besuchen durfte. Dort zeigte er mir das Labor – mit tausenden von Duftstoffen. Und dann mischte er mir einfach so, nach der Beschreibung aus meinem Roman, den Duft SEEWEH an, weil er die Idee so charmant fand. Kam mit drei Varianten bei mir vorbei, wir schnupperten uns einen Abend lang durch und ich durfte eine auswählen. Wieder 2 Wochen später stand er mit einer 5-Liter-Kanne „Juice“ vor der Tür. Unfassbar. Also habe ich Phiolen bestellt, das Etikett gestaltet und eine kleine Auflage SEEWEH produziert. Am Mittwoch werden die letzten verschenkt! DAS GIBT ES NIE WIEDER!

Checkt unbedingt die Parfums seines Labels NASENGOLD oder auch WACKELWASSER aus, sehr verrückte Düfte, die alle ein bestimmtes Thema haben – welches da ist, und wesegen wir uns gleich gut verstanden haben erzählt Christian im Interview …

SEEWEH
Kopfnote: Lemon, Petigrain Citronnier, Seabreeze, ozonic notes, Oyster
Herznote: Neroli, Tuberose, Kokosnuss
Basisnote: Alge Absolue, Eichenmoos, Sandel, Benzoin, Vetiver

Hier auf parfumo.de findet ihr einen Überblick über seine kommerziellen Duft-Kreationen – und hier gibt es noch einen längeren Blogpost über Christian und seine Arbeit: